myanmar hautnah – Multivisionsvortrag

Myanmar ist ein Paradies für die Sinne. Traumhafte Landschaften und Strände, süchtig machende Farben, gleißendes Gold und die größte ethnische Vielfalt Asiens. Kein Land Asiens ist zur Zeit als touristisches Ziel so angesagt wie Myanmar.


Nach dem Erfolg des Multivisionsvortrages keine angst vor indien möchte ich versuchen Euch mit myanmar hautnah einen Überblick in Form einer Rundreise zu geben. Immer wieder verlassen wir aber auch die touristischen Hauptrouten und tauchen tiefer in das Land ein, gehen bekannten Geschichten nach, wie der letzten Hsipaw Prinzessin und kaum bekannten, wie der des vergessenen Königsreiches Arakan und den heute so verfolgten Rohingyas. Wir reisen in ein entlegenes Chin-Dorf um zu sehen wie die Menschen, die durch die Gesichtstätowierungen der Frauen bekannt geworden sind, abseits der Boomtowns und Touristenströme leben.
Wir besuchen Bagan und seine wunderbaren Wandbilder und beantworten die Frage, wo all das viele Blattgold herkommt, dass Pagoden und Buddhastatuen landesweit schmückt. Wir stellen die drei wichtigsten Heiligtümer Myanmars vor, den unserer Meinung nach schönsten Strand und noch vieles anderes mehr!

myanmar hautnah ist der Versuch den Menschen und der Kultur Myanmars auf Augenhöhe und behutsam nahe zu kommen. Lasst Euch von dieser Bilder- und Filmrundreise verzaubern und informieren über immer noch eines der ursprünglichsten Länder Asiens. Mingelaba Myanmar!

Der Multivisionsvortrag ist in HD Qualität produziert und dauert inklusive einer Pause etwa zwei Stunden. In der Pause und nach der Veranstaltung stehe ich gerne für Fragen zur Verfügung.
Und weil immer wieder Besucher nach dem Vortrag zu mir kommen und sagen – toller Abend, aber ich wusste vorher nicht was mich erwartete:

Ein Multivisionsvortrag knüpft an die älteste Form der Unterhaltung und Informationsweitergabe an – an den Geschichtenerzähler. Wo früher die Fantasie des Zuhörer ausreichen musste, läuft heute eine Mischung aus Fotos und Film auf der Leinwand zu dem die Geschichten live erzählt werden. Musik und Originalton ergänzen das Ganze.

Wo beim reinen Film die Zuschauer am Ende mit sich und ihren Fragen alleine zurückbleiben, gibt es beim Multivisionsvortrag die Möglichkeit dem Vortragenden Löcher in den Bauch zu fragen und ihm gründlich die Meinung zu sagen :)

Übrigens – wer seine Stadt in der Terminvorschau vermisst und eine Idee für einen Veranstaltungsort hat – immer her damit! Einfach unten einen Kommentar schreiben, danke!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*