Einreise, Ausreise: Myanmar über Land

Bis vor wenigen Jahren war die Ein- und Ausreise nach Myanmar für Touristen nur mit dem Flugzeug möglich. Das neue e-Visa ab 1.9.2016 erweitert die bisherigen Möglichkeiten über Land einzureisen weiter. Allerdings hat das e-Visa Verfahren zur Zeit erhebliche Schwächen, dazu unten mehr.

Wir sind über den Flughafen Rangun nach Myanmar eingereist und haben dann mit einem Inlandsflug nach Tachileik Myanmar über Land, genauer über Thailand, wieder verlassen. Der Grenzübertritt war völlig unproblematisch und schnell erledigt. Der Flug nach Tachileik ist noch erforderlich, weil die Straße dorthin durch ein gebirgiges, dünn besiedeltes Drogenanbaugebiet führt und für Touristen gesperrt ist. Ob die Sicherheitslage, wie offiziell verkündet wird oder das ungestörte Wirtschaften dort der wahre Grund sind, blieb für uns im Dunklen.
Der Flug erspart einem auf jeden Fall eine vielstündige, sehr anstrengende Serpentinenfahrt mit dem Bus.
.
reise-ansichten Luftbild Shan State
Hauptstraße im Shan State, Myanmar
Nach neuesten Behörden Informationen http://www.evisa.moip.gov.mm (Stand 09/16) gibt es jetzt ein online zu beantragendes e-Visa, das die Ein- und Ausreise über Land von Thailand aus für folgende Grenzübergänge erlaubt (Danke Christian!):
  • Tachileik – Mae Sai
  • Kaw Thaung – Ranong
  • Myawaddy – Mae Sot

Außerdem sind die Flughäfen Rangun, Mandalay und Nag Phi Raw für Flugreisende mit e-Visa geöffnet. Das e-Visa Verfahren gilt sowohl für Touristen (50,- USD) wie für Geschäftsreisende (70 USD). Leider ist es zur Zeit so, dass der e-Visa Prozess nicht immer glatt läuft. Manchmal ist das System überlastet, es braucht mehrere Versuche und teilweise bricht der Prozess ab und das Geld ist dann weg. (Stand 11/16)

Mit einem normalen Visum soll laut Auskunft anderer Reisender die Ein- und Ausreise über Land auch möglich sein über: (Stand 10/15):

  • Hteekhee – Phunaron

Der eigentliche Haken am e-Visa ist allerdings der Preis. Wer sein Visum einfach und garantiert sicher haben möchte, sollte lieber einen klassischen Visadienst beauftragen. Die Ein-/Ausreisen über Land sind damit genauso möglich. Der Clou ist, das das tatsächlich etwas preiswerter ist, als das e-Visa! Wir haben sehr gute Erfahrungen mit dem Visa Dienst Bonn gemacht, der fünf Büros in ganz Deutschland unterhält.

Die Ein-/Ausreise über Land ist nicht nur für Reisende, die mehrere südostasiatische Länder bereisen möchten interessant, sondern kann auch die Reisekosten für reine Myanmar Besucher senken. Ein preiswerter Flug von Europa nach Bangkok und dann per Bus oder Zug Myanmar über Land zu betreten, kann durchaus hundert Euro oder mehr pro Ticket sparen.
Overstay Myanmar
Ein anderes Problem ist das auf maximal 28 Tage begrenzte Visum für Myanmar, das übrigens immer im Voraus beantragt werden muss, Visa on Arrival sind nicht möglich! Mittlerweile wirbt die Immigrationsbehörde ganz offen auf dem Flughafen Yangons für den sogenannten Overstay. Für ein Tagegeld von 3 US Dollar kann man sein Visum bis zu 90 Tage überziehen. Das Geld wird einfach bei der Ausreise an der Grenze beim Immigrationsbeamten bezahlt. Bei uns gab es keine Probleme, keine Erklärungen waren notwendig, wir hatten allerdings auch nur 3 Tage Overstay.
.
Ein Problem tritt manchmal noch bei Flugbuchungen über „Flugsuchmaschinen“ auf (sehr interessanter, genereller Artikel dazu hier: http://www.flocutus.de/flugsuche-fehler ), die teilweise keine Buchungen für Myanmar über 28 Tage akzeptieren. Da hilft dann nur die Kontaktaufnahme mit der Flugsuchmaschine weiter oder der Weg über Thailand.
.
Von Myanmar nach Laos
Hier gibt es zur Zeit noch keine Möglichkeit der Ein-/Ausreise über Land. Es bleiben (Stand 10/2015) folgende Wege:
  • Flug von Yangon oder Mandaley nach Chiang Mai, dann mit dem Bus nach Vientiane
  • Flug innerhalb Myanmars nach Tachilek, Grenzübertritt nach Thailand, 5 Stunden Bus nach Houayxay, zweitägige Bootsfahrt mit dem Slowboot über den Mekong nach Luang Prabang (haben wir so gemacht)
  • Flug Yangon – Bangkok – Laos (NOK Air ist ab Bangkok hier sehr günstig)

10 thoughts on “Einreise, Ausreise: Myanmar über Land”

  1. moin moin zusammen.

    wer kann mir einen tip geben mit dem bus von Thailand nach Myanmar einzureisen, bevorzugt über die grenze bei Mae Sot.
    hab mir folgendes gedacht: ist das sinnvoll?
    von Bangkok aus mit dem zug nach Sawankhalok oder lieber nach Phitsanulok reisen um dann weiter mit dem bus bis zur landesgrenze zu fahren? und nach dem grenzübergang mit dem bus weiter nach Mawlamyine um über das bahnnetz in Myanmar weiterzureisen…

    noch eine letzte frage: ich werde ein e-visum beantragen und dabei muss man schon den grenzübergang für die einreise nach Myanmar angeben. gilt das dann auch für die ausreise oder könnte ich über Land zb. bei Kaw Thaung oder sogar mit dem flieger von zb. Rangon nach Thailand einreisen?

    DANKE!!! Liebe Grüße, Rafa

    1. Hallo Rafa,
      Dein Plan mit Bus / Bahn sollte so klappen. Für den unwahrscheinlichen Fall, das das letzte Stück von/zur Grenze nicht mehr per Bus zurückgelegt werden kann, gibt es sicher Sammeltaxis.
      Zu Deiner zweiten Frage können wir keine ganz sichere Antwort geben, aber auch wir sind über einen anderen Genzübergang aus- als eingereist und da gab es nicht das kleinste Problem.
      Ein Tip noch: Der Kayin State, der hinter dem Grenzübergang Mae Sot liegt, ist erst seit kurzem für Touristen zugänglich, das Militär war bei unserem Besuch sehr präsent. Am besten kurz vor der Deiner Reise noch mal Erkundigungen einziehen, ob die Durchreise aktuell möglich ist. Eine Adresse dazu: Seven Diamond Agentur, EMail: sdmtravels@myanmar.com.mm
      Gute Reise und wir würden uns über Deine Erfahrungen nach der Reise hier freuen!
      LG Peter

      1. hallo peter.
        danke für deine super schnelle und ausführliche antwort :)
        im januar, wenn ich wieder zurück bin, werde ich hier über meine erste rucksackreise ausserhalb europas
        berichten. und das auch sehr gerne! darf ich noch eine frage stellen. ich machs einfach mal: welchen reiseführer würdest du empfehlen? liebe grüsse, rafa

        1. Hallo Rafa,
          Reiseführer für Asien sind ein schwieriges Thema – die Informationen sind leider oft sehr lückenhaft und teils recht schnell überholt. Stefan Loose scheint mir da noch die erste Wahl.
          Ich freue mich auf Deinen Bericht und hab eine wunderbare Zeit dort,
          Peter

  2. Hallo Peter,

    Ich werde diesen November für knapp sechs Wochen mit dem eigenen Rad von Bangkok aus startend durch Myanmar fahren. Werde für knapp sechs Wochen unterwegs sein, also auch ein wenig Overstay…☺! Habe nur eine Frage zur Ein – und Ausreise, ich möchte über Hteekhee – Phunaron einreisen und über Myawady – Mae Sot dann wieder nach Thailand ausreisen. Jetzt habe ich gelesen, dass ich für die Ausreise den gleichen Grenzübergang wie bei der Einreise verwenden muss. Stimmt diese oder kann ich für die Ausreise einen anderen Übergang verwenden?

    Danke Thomas

    1. Hallo Thomas,
      leider kann ich Dir keine sichere Antwort geben. Da wir aber mit dem Flugzeug in Rangun eingereist sind und auf dem Landweg Myanmar ganz woanders verlassen haben, denke ich nicht das es Probleme gibt. Im Zweifelsfall bei der Einreise nachfragen. Solltest Du Myanmar doch am gleichen Grenzübergang wieder verlassen müssen, könntest Du entweder mit der Bahn oder wenn es eilt mit dem Flugzeug zum ersten Grenzübergang zurückfliegen. Alles Gute für Deine Reise ins wunderbare Myanmar und melde Dich gerne noch mal zu dem Thema hier. Gruß,
      Peter

  3. Hey, informativer Artikel. Danke dafür. Gerade die Grenzübertritte über Land interessiert einige, mich eingeschlossen :).

    Ich würde gerne bei Ranong über die Grenze um dann über Myeik und Dawei hoch Richtung Yangon.

    Viele Grüße

    Christian

    1. Hallo Christian,
      danke, freut uns, dass Dir der Artikel geholfen hat! Nach unseren Informationen kannst Du dort ein- und ausreisen. Aufgrund der guten politischen Entwicklung nach der Wahl im November 2015, wird es wohl noch einfacher werden, Myanmar auf dem Landweg zu erreichen. Vielleicht öffnet sich auch bald ein Grenzübergang nach Laos? Eine wunderbare Reise wünschen wir Dir,
      Peter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*